Seien Sie Ihrer Konkurrenz eine Schubkarrenlänge voraus..



Haben Sie Interesse, diese einzigartige Domain zu mieten?

Mieten können Sie monatlich, halbjährlich und jährlich!

Bei Interesse freuen wir uns über Ihr Angebot!

Einfach Email mit Angebot an info (@) axonic.net
 

 
  Was ist ein Vorgarten überhaupt?

Der Vorgarten ist der Eingangsbereich eines Grundstücks, der zwischen dem Gebäude und der Straße liegt und als Garten gestaltet ist. Zum Vorgarten gehören neben einer Grünfläche der Zuweg zum Hauseingang, die Abgrenzung zur Straße hin durch einen Zaun oder eine andere Einfriedung, eventuell ein PKW-Stellplatz oder Carport und ein sichtgeschützter Platz für die Mülltonnen.

Da der Vorgarten als Repräsentationsfläche gilt, wird auf seine Gestaltung meist großer Wert gelegt. Die Gestaltungsfreiheit findet aber ihre Grenzen in öffentlichen Vorschriften. Der Abstand zwischen Gebäude und Straße und damit die Größe des Vorgartens können in Deutschland und Österreich im Bebauungsplan festgelegt sein. Kommunale Verordnungen zur öffentlichen Sicherheit und Einheitlichkeit des Straßenbildes können die konkrete Vorgartengestaltung beeinflussen.

Der Vorgarten ist auch eine sozio-kulturelle Erscheinung. Er gilt bei einem Teil der Bevölkerung als Aushängeschild des gesamten Haushalts.

(Definition von Martin W. auf Wiki-pedia aus dem Jahr 2008)

Literatur

  • Haag, M. u. Machatschek, M. (Red.): Über Vorgärten. Schriften der Cooperative Landschaft (Wien) 2, 1993.
  • Horst Schümmelfeder: Der Vorgarten: Raum zwischen Garten und Haus; Funktion, Gestaltung, Beispiele, München 1990.
 
  (C) 2009 Impressum und rechtliche Hinweise